Ich Spreche Sehr Lange Ber Sprachkurs Schreiben

4 lerntipps für bessere klausuren

Die Tarifbeschränkungen werden periodisch, nach Ablauf von der bestimmten Frist (4-5 Jahren) revidiert, aber es ist auch die außerordentliche Revision möglich. Der Letzte ist der Veränderung der Lizenz äquivalent, aus deren Gründung die Produzenten gelten. Laut Vereinbarung mit der Halterung der Lizenz ihrer Bedingung können vom regulierenden Organ geändert sein. Im Falle der Uneinigkeit der Halterung kann der Regler die Sache in die Kommission für die Monopole und die Verschmelzungen () übergeben. Mit einigen Ausnahmen der Bedingung der Lizenz kann man nur ändern, falls anerkennt, dass die Handlungen der Gesellschaft "den öffentlichen Interessen" widersprechen.

Die wirksame korporativ-Aktionärverwaltung vermutet, dass die Besitzer der Unternehmen über das große Interesse an der Orientierung der Verwaltung der Gesellschaft auf die Maximierung der Rentabilität und der Größe des Aktienkapitals bei den existierenden Bedingungen der Regulierung verfügen. Natürlich, die Privatisierung leistet einen bestimmten Einfluss auf die korporativ-Aktionärverwaltung. Jedoch wie nach der vollen Privatisierung, als auch bis zu ihrer Durchführung, die Aktionärverwaltung korporativ werden wirksamer nur vorbehaltlich der Heranziehung der strategischen Investoren mittels des Verkaufes oder der Sendung der großen Aktienpakete jenen Personen oder den Organisationen kann, die in der harten Kontrolle über die Arbeit der Manager interessiert sein werden.

Drittens, die Vereinfachung des Prozesses der Regulierung für die Gesellschaften und die regulierenden Organe. Die Gesellschaft kann das Niveau und die Struktur der Tarife nach der aufgegebenen Formel ändern, und der Regler soll an den erschöpfenden Prozeduren der Revision der Preise und die ausführliche Betrachtung des Anlageprogramms nicht teilnehmen.

In den USA eine dominierende bis vor kurzem Praxis der Regulierung des natürlichen Monopoles war die Beschränkung der Profitrate, die aus der Grundlage des Zuschlages auf die Kosten verwirklicht wird. Den Gesellschaften ist es erlaubt, rein das Einkommen in den bekannten Grenzen zu bekommen.

Aller ist für die Errichtung "der rechtmäßigen" Profitrate in den USA in letzter Zeit breiter es werden die Ergebnisse der Konkurrenz - die Berücksichtigung der vergleichenden Ergebnisse der Tätigkeit der ähnlichen Gesellschaften verwendet. Die Kommission für die öffentlichen Dienstleistungen des Bundesstaats Mississippi bestimmt die zulässige Profitrate für die Energetische Gesellschaft des Mississippis () aufgrund der Ergebnisse wie ihrer eigenen Tätigkeit, als auch der Einkünfte, die von den vergleichbaren Firmen bekommen werden. wird es erlaubt, die Norm des Einkommens etwas niedriger davon zu bekommen, dass die vergleichbaren Gesellschaften haben, wenn ihre Tätigkeit (der Umfang der Tarife, die Stufe der Bedarfsdeckung, das Niveau der Sicherheit, das Vorhandensein der Mächte u.ä.) nicht effektiv anerkannt wird. Andernfalls kann die Norm des Einkommens solcher, wie auch bei den vergleichbaren Gesellschaften mindestens sein.

Der gebilligte Tarif gilt gewöhnlich, bis sich die Gesellschaft mit der Forderung über seine Revision behandeln wird, dass gewöhnlich geschieht falls die Profitrate ungenügend wird. Wobei die Unternehmen die Lösung nicht nur auf die Erhöhung der Tarife, sondern auch auf die Veränderung ihrer Struktur, und in einer Reihe von den Fällen sogar auf die Senkung bekommen sollen.

So tragen und die Desintegration der senkrecht integrierten kommunalen Gesellschaften, und die Kontrolle über der Zahlung für die Nutzung der ihnen zugehörigen Netze zur Konkurrenz in den Produktionen, sich anschließend zu den natürlichen Monopolen bei.